7 Tipps wie Sie Ihren Rasen pflegen

Die Pflege Ihres Rasens kann eine Herausforderung sein, besonders wenn Sie das zuvor nie getan haben. Zum Glück gibt es eine Menge Rasenpflegetipps, die Sie zu Ihrem Vorteil nutzen können! Damit können Sie dafür sorgen, dass Ihr Rasen das gesamte Jahr über gut aussieht. Diese Tipps werden Ihr Leben außerdem einfacher machen, damit Sie sich nicht ständig fragen müssen, ob Sie mit Ihrem Rasen richtig umgehen oder nicht.

Rasen pflegen Tipps

1. Bodenproben

Wenn Sie die pH-Werte Ihres Bodens vor dem Setzen nicht testen, könnten Sie eine Menge Geld verschwenden. Das wird etwas mehr Zeit kosten, aber das ist es auf jeden Fall wert. Es gibt eine Menge Kits in Baumärkten und sie sind ziemlich günstig.

2. Boden anlegen

Wenn Sie den Boden anlegen, müssen dies auf die richtige Weise tun, ansonsten könnte es passieren, dass Ihr Rasen nicht wirklich gut aussieht. Beginnen Sie, indem Sie Wurzeln und Unkraut aus dem Bereich entfernen Benutzen Sie danach einen Rototiller, um den Boden zu lockern, bevor Sie ihn wieder befestigen.

3. Auf die richtige Länge zuschneiden

Viele Leute schneiden ihr Gras zu kurz, wenn Sie ihren Rasen mähen. Versuchen Sie von daher, Ihr Gras nur ein paar Mal pro Monat anstatt die ganze Zeit über zu schneiden. Wenn Sie es dann schließlich schneiden, stellen Sie die Einstellung des Mähers auf die höchste Stufe, sodass das Gras am Ende etwas höher steht. Das wird die Gesundheit der Wurzeln verbessern, sodass Ihr Gras besser aussieht und nicht so schnell austrocknet.

4. Das Gras mit Nährstoffen versorgen

Zweimal im Jahr müssen Sie Ihrem Rasen Dünger geben, damit er mit Nährstoffen versorgt ist. Das sollte im Herbst und im Frühling passieren, aber ebenso während des Sommers, wenn Sie das Gefühl haben, dass es notwendig ist. Versuchen Sie einen Dünger zu kaufen, der Mikronährstoffe enthält, da NPK-Dünger nicht besonders viele Nährstoffe beinhalten. Diese Zeit der Nährstoffversorgung wird Ihrem Rasen das geben, was er für ein gesundes Wachstum und dafür braucht, das gesamte Jahr über gesund zu bleiben.

5. Richtig bewässern

Wenn Sie Ihren Rasen bewässern, müssen die den Boden tief bewässern, sodass die Wurzeln durchgeweicht sind. Tun Sie dies nur einmal pro Woche und Sie werden feststellen, dass Ihr Rasen grüner und gesünder als jemals zuvor aussieht. Wenn Sie dies anstatt einer normalen Bewässerung tun, können Sie vielleicht Getreidewanzen und Strohbildung vermeiden.

6. Belüftung

Belüften Sie Ihren Rasen, sodass er nicht zu kompakt wird. Dies wird Sauerstoffzirkulation erlauben, welche dazu beiträgt, dass das Gras stärker wird, denn so gelangen Nährstoffe in die Wurzeln. Dabei kann ein Vertikutierer- oder einer der zahlreichen Rasenmäher Checks helfen.

7. Unkraut beseitigen

Beseitigen Sie Unkraut mithilfe natürlicher Herbizide, die Sie einfach in Baumärkten finden. Diese werden Ihr Gras nicht beschädigen und sind ziemlich effektiv beim Beseitigen von Unkraut. Versuchen Sie den Einsatz von Herbiziden nach Möglichkeit zu vermeiden, denn diese können eine Menge Probleme mit der Gesundheit Ihres Rasens verursachen.

Diese Tipps werden sicherstellen, dass Ihr Rasen gut aussieht, gesund ist und das ganze Jahr über frisch bleibt. Rasenpflege muss nicht schwer sein, wenn Sie einfach nur ein paar simple Hinweise befolgen!